Presidentendekret vom 13.09.2018 über das Devisenverbot in Verträgen in der Türkei

Presidentendekret vom 13.09.2018 über das Devisenverbot in Verträgen in der Türkei

Das am 13.09.2018 im türkischen Amtsblatt veröffentliche Präsidentendekret hat es verboten, in inländischen Verträgen den Preis in einer ausländischer Währung zu vereinbaren. Eine Indexierung in ausländische Währungen wurde ebenfalls ausgeschlossen. Zudem müssen bestehende Verträge innerhalb eines Monats in türkisches Geld umgewandelt werden. Zugleich wurde dem Finanzministerium erlaubt, die Ausnahmen zu dieser Neuregelung zu schaffen.

Wir haben eine wortwörtliche deutsche Übersetzung des Presidentendekrets zum Verbot der Vertragsvereinbarung in ausländischen Währungen unten zur Verfügung gestellt. Für eventuelle Detailsfragen können Sie uns jederzeit auch direkt kontaktieren.

Präsidentendekret über Änderungen mancher Präsidentendekrete (Dekretnummer 17)

Beschlussnummer: 85

Originaltext in Türkisch

Bazı Cumhurbaşkanlığı Kararnamelerinde Değişiklik Yapılması Hakkında Cumhurbaşkanlığı Kararnamesi (Kararname Numarası: 17).

Karar Sayısı: 85

 

Es wurde beschlossen, beigefügten „Beschluss über die Änderung des Beschlusses mit der Nummer 32 über den Schutz des Wertes des türkischen Geldes“ gemäß Artikel 1 des Gesetzes zum Schutz des Wertes des türkischen Geldes vom 20.02.1930 mit der Gesetzesnummer 1567 in Kraft zu setzen.

12. September 2018

Recep Tayyip Erdoğan

STAATSPRÄSIDENT

Ekli “Türk Parası Kıymetini Koruma Hakkında 32 Sayılı Kararda Değişiklik Yapılmasına Dair Karar”ın yürürlüğe konulmasına, 20/2/1930 tarihli ve 1567 sayılı Türk Parasının Kıymetini Koruma Hakkında Kanunun 1 inci maddesi gereğince karar verilmiştir.

 

12 Eylül 2018

Recep Tayyip ERDOĞAN

CUMHURBAŞKANI

 

BESCHLUSS ÜBER DIE ÄNDERUNG DES BESCHLUSSES MIT DER NUMMER 32 ÜBER DEN SCHUTZ DES WERTES DES TÜRKISCHEN GELDES

 

TÜRK PARASI KIYMETİNİ KORUMA HAKKINDA 32 SAYILI KARARDA DEĞİŞİKLİK YAPILMASINA DAİR KARAR

Artikel 1– Dem Artikel 4 des Beschlusses über den Schutz des Wertes der türkischen Währung vom 07.08.1989 mit der Nummer 32 wurde nachgenannte Ziffer hinzugefügt.

„g) In der Türkei ansässige Personen dürfen, außer in den vom Ministerium bestimmten Fällen, untereinander bei Verträgen über An- und Verkauf von Mobilien und Immobilien, Fahrzeug- und Finanzierungsleasing, Vermietung jeglicher Mobilien und Immobilien, bei Leasing-, Arbeits-, Dienst- und Werkverträgen weder den Vertragswert noch andere Zahlungsverpflichtungen aus diesen Verträgen in ausländischer Währung oder auf Basis ausländischer Währung festsetzen.“

MADDE 1- 7/8/1989 tarihli ve 32 sayılı Türk Parası Kıymetini Koruma Hakkında Kararın 4üncü maddesine aşağıdaki bent eklenmiştir.

“g) Türkiye’de yerleşik kişilerin, Bakanlıkça belirlenen haller dışında, kendi aralarındaki menkul ve gayrimenkul alım satım, taşıt ve finansal kiralama dâhil her türlü menkul ve gayrimenkul kiralama, leasing ile iş, hizmet ve eser sözleşmelerinde sözleşme bedeli ve bu sözleşmelerden kaynaklanan diğer ödeme yükümlülükleri döviz cinsinden veya dövize endeksli olarak kararlaştırılamaz.”

 

ARTIKEL 2– Demselben Beschluss wurde die nachgenannter Vorläufiger Artikel hinzugefügt.

„Vorläufiger Artikel 8- Binnen dreißig Tagen ab Inkrafttreten des Artikel 4 Ziffer (g) dieses Beschlusses, sind Beträge in bereits abgeschlossenen laufenden Verträgen in fremder Währung welche in den Regelungsbereich derselben Ziffer fallen, außer in den vom Ministerium bestimmten Fällen, durch die Parteien in Türkischer Währung neu zu bestimmen.“

 

MADDE 2- Aynı Karara aşağıdaki geçici madde eklenmiştir.

“Geçici Madde 8 – Bu Kararın 4 üncü maddesinin (g) bendinin yürürlüğe girdiği tarihten itibaren otuz gün içinde, söz konusu bentte belirtilen ve daha önce akdedilmiş yürürlükteki sözleşmelerdeki döviz cinsinden kararlaştırılmış bulunan bedeller, Bakanlıkça belirlenen haller dışında; Türk parası olarak taraflarca yeniden belirlenir.”

 

ARTIKEL 3– Dieser Beschluss tritt mit der Veröffentlichung in Kraft.

 

MADDE 3- Bu Karar yayımı tarihinde yürürlüğe girer.

 

ARTIKEL 4– Die Regelungen dieses Beschlusses werden vom Schatz- und Finanzminister ausgeführt.

 

MADDE 4- Bu Karar hükümlerini Hazine ve Maliye Bakanı yürütür.

13.09.2018 13.09.2018
Dr. Fatih Dogan LL.M (Rechtsanwalt)
Arbeitsrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht und M & A, Immobilienrecht, IP / IT Immaterielles Güterrecht (Marken-, Patent- und Urheberrecht), Kartellrecht / Vertrieb, Türkisches Erbrecht, Vertragsrecht (Gestaltung, prüfung, Anpassung)
Ihre Anfrage per WhatsApp !